ISN AutoIt Studio 1.06 ist online!

Es ist mal wieder Update Zeit! ISN AutoIt Studio Version 1.06 ist online!

Hiermit möchte ich mich nochmals bei Dave Thijse für die zahlreichen Tests und Bugreports dieser Version bedankten!

Es steckt also sehr viel Arbeit in diesem Update.
Würde mich natürlich über euer Feedback freuen!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Anbei der Changelog:

–> ISN AutoIt Studio: <–
———————————–

[Bugfixes]
– Diverse Bugfixes
– Bug im Parameter Editor behoben wodurch leere Parameter falsch in das Skript übernommen wurden. (Leere Parameter zwischen ausgefüllten Parametern werden nun automatisch mit „-1“ ausgefüllt)
– Beim Anlegen einer neuen Aufgabe in der ToDo Liste wurde des öffteren das falsche Datum verwendet. Dies ist nun behoben.
– Ab und zu funktionierte das Autocomplete nicht richtig. (Es wurden beim Schreiben keine Vorschläge angezeigt) Dies sollte nun behoben sein.
– Änderungen im Skript durch diverse Aktionen wurden im ISN oft nicht als Änderung erkannt. Dies ist nun behoben.
– Das Fenster eines Plugins plazierte sich ab und zu über den Fenstern des ISN AutoIt Studios. Dies ist nun behoben.

 

[Verbesserungen]
– Geöffnete au3 Dateien werden nach dem Kompilieren nur mehr dann neu in den Editor eingelesen, wenn änderungen an der Datei vorgenommen wurden. (zb. Versionserhöhung durch den AutoIt3Wrapper)
– Das ISN AutoIt Studio enthält nun Version 17.224.935.0 des Tools „AutoIt3Wrappers“
– Einige GUIs haben neben dem Titel nun auch ein Icon
– Das ISN AutoIt Studio startet nun etwas schneller.
– Aufgrund anhaltender Probleme mit den ISN Hotkeys (insbeosndere bei mehreren Instanzen) verwendet das ISN AutoIt Studio nun die HotKey UDF von Yashied. Damit sollten diese Probleme nun behoben sein.
– Das Testen eines Skriptes bzw. Projekts blockiert nun das ISN nicht mehr! (Testskript wird nun in einen eigenen Thread ausgelagert)
– Mini Debug GUI Grafisch überarbeitet
– Die „zuletzt verwendeten Dateien“ werden nun auch mit Pfadvariablen abgespeichert.
– Das zuletzt markierte Element im Skriptbaum wird nach dem Aktualisieren des Skriptbaumes nun wieder ausgewählt
– Wird nach dem Tabwechsel mit STRG+TAB die STRG Taste Losgelassen, kann man schnell zum Vorherigen Tab wechseln
– Hilfedatei des ISN AutoIt Studios auf aktuellen Stand gebracht (Deutsch und Englisch)

 

[Neue Features]
– Drucken ist nun endlich auch in Farbe möglich! Desweiteren wurde im Kontextmenü des Skripteditor der Eintrag „Drucken“ hinzugefügt. Ist im Skripteditor Text markiert, wird nur dieser gedruckt.
Wenn nicht wird die ganze Datei gedruckt (Aktuell aus Performancegründen auf 50.000 Zeichen limitiert!).
– Zwischen gesetzten Markierungen (STRG+F2) kann nun auch hin und her gesprungen werden. (F2 / SHIFT+F2)
– Achtung: Die AutoIt Tools „Tidy“ bzw. „Au3Stripper“ sind ab sofort NICHT mehr im ISN AutoIt Studio Paket enthalten. Die Pfade zu den Tools müssen also in den Programmeinstellungen angegeben werden.
Du kannst diese Tools aber jederzeit von der autoitscript.com Webseite herunterladen und installieren. (Tidy und Au3Stripper sind zb. im AutoIt Komplettpaket (SciTE4AutoIt3.exe) enthalten)
Solltest du die Einstellungen der Tidy.ini über das ISN AutoIt Studio verwalten lassen, muss auch hier nun der Pfad zur tidy.ini angegeben werden!
– Hotkeys können nun auch folgende Tasten verwenden: Windows Logo Taste, Entf (Del), Einfg (Insert), Ende (End), Drucken (Print), Pos1 (Home), Enter
– Neue Hotkeys hinzugefügt: Drucken, Alle Parameter leeren (Parameter Editor), Aktuellen Parameter leeren (Parameter Editor)
– In der Mini Debug GUI (Beim Testen eines Skriptes) gibt es nun einen neuen Button (Details) der zusätzliche Infos zum Laufenden Skript anzeigt. (zb. ein Diagram der CPU- oder RAM-Auslastung)
– Das Standardverzeichnis für vom Benutzer installierte Plugins wurde vom ISN AutoIt Studio Ordner auf den Ordner %myisndatadir%\Data\Plugins verändert.
Standard Plugins, wie zb. das Form Studio 2, bleiben aber weiterhin im ISN AutoIt Studio Ordner.
– Ob ein Plugin aktiv oder inaktiv ist, wird nun nicht mehr im Plugin selbst (plugin.ini) sonder in der config.ini des ISN AutoIt Studios gespeichert.
Durch diese Änderung werden die aktiven Plugins standardmäßig auf das ISN FormStudio 2 und das Fileviewer Plugin gesetzt. Sollten weitere Plugins installiert sein, müssen diese ggf wieder neu aktiviert werden.
– Plugins können nun in ein eigenes Paket (*.icp Datei) verpackt werden. In diesem Format werden zb. nun auch die Plugins von meiner Homepage angeboten.
Ein einfaches öffnen dieser Datei genügt und das Plugin wird installiert. (Manuelles Installieren ist auch in den Programmeinstellungen -> Plugins möglich)
Das Plugin muss somit nicht mehr „per Hand“ in das Plugins Vereichnis kopiert werden.
– Das ISN AutoIt Studio beinhaltet standardmäßig ein neues Plugin. Das Plugin mit dem Namen „ISN Plugin SDK Tools“ bietet einige hilfreiche Tools bei der Entwicklung von ISN Plugins.
So können Plugins zb. mit diesem Tool in komprimierte *.icp Dateien verwandelt werden. Oder auch beim Übersetzen von *.lng Datein kann das Plugin hilfreich sein. (BETA! Das Tool wird noch erweitert!)
Desweiteren findet ihr dort immer die aktuellste „isnautoitstudio_plugin.au3“ Datei für eure Plugins. Das Plugin ist standardmäßig deaktiviert.
– Neue Funktion in den Skriptbaum Einstellungen: Zuletzt modifizierte Funktion im Skriptbaum markieren.
Es wird also immer die zuletzt modifizierte Funktion im Skriptbaum markiert. (Ist per default aber nicht aktiv und muss in den Programmeinstellungen unter „Skript Editor -> Skriptbaum“ aktiviert werden!)
– Das ISN AutoIt Studio besitzt nun mehrere Threads. (Autoit_Studio_Helper.exe) In diese Threads werden in Zukunft rechenintensive- oder ISN blockierende Funktionen ausgelagert. Für den Anfang betrifft es nur das Testen eines
Skriptes/Projektes und die Suche bzw. installation von ISN AutoIt Studio Updates.
– Elemente im Skriptbaum können nun via Drag and Drop in das Skript gezogen werden.
– Neue Übersetzung: Portugues-Brasil (thx to Odaylton)
– Im „Data“ Ordner des ISN AutoIt Studios befindet sich nun eine neue .exe mit dem Namen „ISN_cmd.exe“. Damit lässt sich das ISN Autoit Studio über Command Line Switches steuern.
Das ganze befindet sich aber erst im Anfangsstadium! Wird also nocht weiterentwickelt!
Aktuell vorhandene Befehle findest du mit ISN_cmd.exe /?
– Das Pluginsystem verwendet nun NICHT mehr die MailSlot UDF zur kommunikation mit den Plugins. Das ganze läuft nun über WM_COPYDATA. (Weitere Infos etwas weiter unten unter Plugin SDK)

 

–> ISN Form Studio 2: <–
———————————–

[Bugfixes]
– Diverse Bugfixes
– Bei Input Controls konnte keine weiße Hintergrundfarbe (0xFFFFFF) festgelegt werden. Dies ist nun behoben.

 

[Verbesserungen]
– Anpasungen an das neue Pluginsystem (WM_COPYDATA)
– Inkonsistente Angabe des $-Zeichens bei Handles behoben. Handles sollten nun (wie eigentlich standard) mit dem $ Zeichen angegeben werden. Wenn nicht korrigiert das FormStudio dies selbstständig.

 

–> Simple File Viewer: <–
———————————–
[Bugfixes]
– Diverse Bugfixes

[Verbesserungen]
– Anpasungen an das neue Pluginsystem (WM_COPYDATA)

 

–> Plugin SDK: <–
———————————–
– Die Plugin UDF (isnautoitstudio_plugin.au3) wurde komplett neu erstellt und sauber in Englisch dokumentiert. Desweiteren wurde die UDF um zahlreiche neue Funktionen erweitert.
– Das Plugin SDK verwendet nun NICHT mehr die MailSlot UDF! Daten werden nun über WM_COPYDATA ausgetauscht.
Solltest du selbst Plugins erstellt haben. müssen diese nur leicht angepasst werden damit diese wieder funktionieren!
Du musst in deinen eigenen Plugins eigentlich nur die neue „isnautoitstudio_plugin.au3“ Datei gegen die aktuelle Variante austauschen (aus dem PLUGIN SDK ORDNER) und das Plugin evtl. neu kompilieren.
Solltest du im Plugin die Funktion „_Mailslot_abhoeren“ für ISN Events aus dem Demoplugin genutzt haben, muss auch diese leicht aktualisiert werden. (Schau dir dazu am besten die neuen Demo Plugins auf meiner Homepage an)
Alte Plugins die über die MailSlot UDF kommunizieren werden nicht mehr unterstützt!
– Alle auf meiner Homepage angebotenen Plugins wurden auf das neue Pluginsystem (WM_COPYDATA) umgerüstet.
– Viele bekannte Funktionen bieten nun mehr möglichkeiten als bisher. Zum Beispiel liefert der Befehl „_ISNPlugin_Call_Function_in_ISN_AutoIt_Studio“ (alte UDF: _ISNPlugin_Starte_Funktion_im_ISN) nun auch das Ergebnis des Calls zurück.
Das selbe gilt auch für „_ISNPlugin_Execute_in_ISN_AutoIt_Studio“.
– Mit „_ISNPlugin_Get_Variable_from_ISN_AutoIt_Studio“ können nun auch Arrays aus dem ISN AutoIt Studio in das Plugin transferiert werden.
– Es gibt nun keine Plugin-Typen mehr! (Bisher gab es ja Type 1, 2 und 3, mit jeweils unterschiedlichen möglichkeiten)
Ab nun gilt: Plugin ist Plugin! Die gewünschten Möglichkeiten können wie bisher über die plugin.ini gesteuert werden.
Jedoch muss ab jetzt nicht mehr auf den Type des Plugins geachtet werden. Infos zur plugin.ini findest du in der Hilfedatei des ISN AutoIt Studios.
– Events aus dem ISN AutoIt Studio (zb. save) können nun mit der Funktion „_ISNPlugin_Register_ISN_Event“ einfach registriert werden. Es ist also keine eigene „abhör“-Funktion mehr nötig. (Wie zb. im Demoplugin mit _Mailslot_abhoeren der Fall war)
– Viele viele neue Funktionen mit denen das ISN Studio gesteuert werden kann. (Oder Daten aus dem ISN abgerufen werden können)