ISN AutoIt Studio - German

  • Status Gelöst / Solved
  • Percent Complete
    100%
  • Task Type Bug melden / Report Bug
  • Category ISN AutoIt Studio
  • Assigned To
    Christian Faderl
  • Operating System Windows 10 (64-Bit)
  • Severity Medium
  • Priority Very Low
  • Reported Version 1.10
  • Due in Version Undecided
  • Due Date Undecided
  • Votes
  • Private
Attached to Project: ISN AutoIt Studio - German
Opened by Hanno Witt - 03.02.2020
Last edited by Christian Faderl - 15.02.2020

FS#305 - Ausgabe auf der Console funktioniert nicht mehr.

Ausgaben mit ConsoleWrite werden in V.1.10 nicht mehr im Consolenfenster (Mitte-unten) ausgebenen. Mit V.1.09 funktioniert dies noch.

Admin
Christian Faderl commented on 03.02.2020 17:05

Hmm was wäre mir neu..bzw kann ich es nicht nachstellen.
Kannst du bitte mal prüfen, ob  du in den Programmeinstellungen des ISN´s -> AutoIt Pfade bei Autoit3.exe auch die richtige exe angegeben hast? (Nicht zb. die AutoIt_x64.exe)

Hanno Witt commented on 04.02.2020 09:06

Hallo Christian,

irgendwie ist das komisch. Ich hatte V.1.09 und habe dann vor einiger Zeit über die integrierte Update-Funktion auf V.1.10 aktualisiert. Da ich erst gestern etwas über die Consolen Ausgabe debuggen musste ist mir zunächst erst nicht aufgefallen, das die Ausgaben nicht angezeigt wurden.

Ich habe aus einem Backup die Install-Version 1.09 wieder hergestellt und über die V.1.10 installiert. Die Consolen-Ausgabe wurde wieder angezeigt. Ich habe nach Deiner EMail erneut die V.1.10 installiert - diesmal nicht über das integrierte Update, sondern über die Install-Version. Jetzt geht die Consolen-Ausgabe auch in V.1.10.

Anscheinend waren irgendwelche Einstellungen gedengelt und die Install-Version hat sie repariert.

Viele Grüße
Hanno

Hanno Witt commented on 04.02.2020 09:06

P.S. Die Pfade waren in Ordnung.

Hanno Witt commented on 04.02.2020 12:02

Hallo Christian,

ich habe neue Erkenntnisse.

Normalerweise läuft beim Start mit F5 unten rechts ein Info-Fenster mit Auslastung PID usw. mit. Dies ist nach der Installation von V.1.10 auch erst der Fall. Hier funktioniert die Consolen-Ausgabe. Nach einem Neustart von ISN Studio. Ist nach F5 zunächst

Starte Datei WRTS_WorkstationClient.au3...

und dann nach wenigen Sekunden

WRTS_WorkstationClient.au3 -> Exit Code: 0 (Laufzeit: 2.37 sec)

zu sehen, während die Applikation ganz normal startet. Jetzt funktioiniert die Consolen-Ausgabe nicht mehr. Dies habe ich unter V.1.09 nicht beobachtet.

Irgendwie scheint sich die Laufzeitüberwachung vorzeitig zu beenden.

Viele Grüße
Hanno

Hanno Witt commented on 04.02.2020 15:30

Hallo Christian.

Mir ist da noch etwas aufgefallen. Ich schaffe es auch mit V.1.09 das Problem zu reproduzieren.

ISN Autoit Studio Setup.exe aufrufen und aus dem Installer heraus das ISN Studio starten => alles ok

ISN Studio über das erstellte Desktop-Icon starten => die Prozess-Überwachung beendet sich nach wenigen Sekunden

ISN Studio über das erstellte Desktop-Icon mit Admoin-Rechten starten => alles ok

Ich denke ich habe die Ursache gefunden. Das zu startende Program benötigt Admin-Rechte und die Prozess-Überwachung bricht dann ab, da per Icon Standard mäßig keine Admin-Rechte angefordert werden. Der Installer hat aber Admin-Rechte, so dass alles funktioniert, da das ISN Studio mit erhöhten Rechten gestartet wird.

Ich habe vor einiger Zeit mein Projekt auf Admin-Rechte umgestellt - erst jetzt aber ConsoleWrite benutzt. Es ist also kein Problem der Version, sondern der Rechte. Ich denke Du hast da keine Chance mit Nutzer-Rechten die PID eines Admin-Prozesses zu überwachen.

Als Abhilfe könnte helfen, wenn die Konsole auch nach Programende die ConsoleWrite Ausgaben empfängt. Allerdings könnte dies wegen der Rechte ebenfalls nicht funktionieren, bzw. zu anderen unerwünschten Problemen führen.

Ich werde sehen, ob ich mein Projekt auch ohne Admin-Rechte betreiben kann.

Viele Grüße
Hanno

Admin
Christian Faderl commented on 04.02.2020 20:07

Hallo

Ok danke für deine Ausführliche dokumentation. Das würde natürlich sinn ergeben wenn dein Skript als Admin läuft, das ISN aber nicht. Theoretisch könnte ich die Laufzeitüberwachung (ISN_Helper) bei bedarf auch als Admin starten lassen. Da diese Überwachung als eigener Thread (prozess) läuft, muss das ISN selbst nichmal als Admin laufen.
Ich überleg mir was...

Admin
Christian Faderl commented on 04.02.2020 20:11

PS: Vlt. ist folgendes in deinem Projekt nützlich: Ich nutze im ISN die Datei \Data\ISN_Adme.exe zum anfordern von Admin-Rechten aus einem normalen prozess für diverse externe prozesse. (siehe source version des ISNs...ist sehr einfach gestrickt).

So lässt sich ein Skript(exe) zb. als Admin neu starten, oder externe Programme wie Installer oder ähnliches als Admin ausführen.

Admin
Christian Faderl commented on 13.02.2020 20:28

Zur Info: Das ganze ist wirklich nicht gaaanz so einfach zu lösen. Ich konnte zwar den ISN_Helper (welcher das Skript startet) als Admin ausführen, jedoch kann aufgrund von Windows-Limitierungen ein Nicht-Admin Prozess nicht via WM_COPYDATA mit einem Admin Prozess komunizieren. (Was eigentlich sicherheitstechnisch auch ganz gut so ist..)

Die Einzig funktionierende Lösung ist, wie du schon herausgefunden hast, das gesamte ISN als Admin zu starten.
Ich werde dazu in der nächsten Version eine kleine Hilfe einbauen: Das ISN soll erkennen, wenn ein Skript mit #RequireAdmin gestrartet wird. Sofern das ISN nicht schon als Admin läuft, bietet es eine autoamtische Neustartfunktion als Admin an. Ab dann sollte alles normal ablaufen.

Hanno Witt commented on 14.02.2020 14:04

Danke für Deine Mühe. Ich werde es wohl so machen und das ISN Studio als Admin starten.

Loading...

Available keyboard shortcuts

Tasklist

Task Details

Task Editing